News Bereich Media

News

European Animation Plan

Das MEDIA Programm unterstützt den Animationssektor seit vielen Jahren mit unterschiedlichen Initiativen, wie Koproduktionsmärkten, zB. MIFA Annecy, Cartoon Forum und Cartoon Movie, und Förderungen für die Bereiche Entwicklung, Vertrieb und Marktzugang.

In den letzten Monaten hat die Europäische Kommission zahlreiche Gespräche mit Vertretern der Animationsbranche initiiert und so zur Entwicklung eines Plans für die europäische Animationsindustrie beigetragen. Am 12. September wurde der EUROPEAN ANIMATION PLAN veröffentlicht, der die wichtigsten Herausforderungen identifiziert und Lösungsansätze vermittelt, wie der europäische Animationssektor in den nächsten Jahren noch erfolgreicher werden kann.

European Animation Plan



Förderergebnisse Film Festivals 2017 - 2. Einreichtermin 27.04.2017

Zwei österreichische Festivals erhielten eine Förderzusage.

Förderergebnisse Development of Video Games 2017 - Einreichtermin 02.03.2017

Ein österreichisches Unternehmen erhielt eine Förderzusage.

Seminar und Workshop DOX IN VITRO, am 11. und 12. September 2017 in der Slowakei

Cinematik Piešťany, European Documentary Network (EDN) und das Creative Europe Desk Desk Slovakia veranstalten am 11. und 12. September 2017 in Piestany, Slowakei, ein Seminar und einen Workshop DOX IN VITRO. Die Veranstaltung richtet sich an junge Produzent*innen und Regisseur*innen von Dokumentarfilmprojekten. Im Rahmen des Seminars geht es um das Thema „Dokumentarfilme im digitalen Zeitalter“, im Workshop erhalten die  ausgewählten Teilnehmer*innen Unterstützung von erfahrenen Expert*innen betreffend die weitere Entwicklung des Projekts hinsichtlich Erzählstruktur, visuelle Umsetzung und Finanzierungsmöglichkeiten. Die Teilnehmer*innen haben darüber hinaus die Möglichkeit ihr Projekt in der Folge auch auf anderen von EDN mitorganisierten Foren zu präsentieren.
Einreichungen mit einem Projekt sind bis 11. August 2017 möglich.
Weitere Informationen

Förderergebnisse Slate Funding 2017 - Einreichtermin 02.02.2017

Ein österreichisches Unternehmen erhielt eine Förderzusage.

Von 13. bis 21. März 2017 findet ProPro - Das Produzentinnen-Programm in Wien statt

Von 13.-21. März 2017 findet ProPro - Das Produzentinnen-Programm im Gewerbehaus der Wiener Wirtschaftskammer in Wien statt, erstmals in Kooperation mit FOCAL und IDM.

Fünfzehn ausgewählte Produzentinnen aus Österreich, der Schweiz und Südtirol werden sich, zusammen mit internationalen Expertinnen, mit Karriereplanung, Erfolgsstrategien, Leadership-Skills und der Weiterentwicklung ihrer Filmprojekte beschäftigen. Fix im Team der hochkarätigen ProPro-Expertinnen sind: Ewa Puszczyńska (Ida), Lise Lense-Møller (Burma VJ), Gabriela Bacher (What a Man), Andrea Willson (Anatomie, SMS für Dich), Kate Leys (script editor, UK), Bongiwe Selane (Happiness is a Four-letter Word, SA) und Filmfinanzierungsexpertin Linda Beath (Ideal Filmworks). Im Bereich Leadership Coaching arbeiten wir heuer mit Sonja Zant, Cornelia Jaksche und Christine Bauer-Jelinek zusammen. 

Einladung zum offenen Rahmenprogramm (13.3.-20.3. 2017)
Neben dem maßgeschneiderten Programm für die Teilnehmerinnen wird ein öffentliches Rahmenprogramm geboten. Diese Impulsvorträge, Diskussionen und Erfahrungsberichte von zusätzlichen herausragenden internationalen Expert*innen sollen auch weiteren Protagonistinnen in der Branche Inspiration, Vorbildwirkung sowie die Möglichkeit zur effizienten Vernetzung bieten. Das Programm wird ständig ergänzt und aktualisiert. Die aktuelle Version des Programms finden Sie hier.

 

Zwischenevaluierung des Creative-Europe-Programm
Gestalten Sie MEDIA mit!

Die Europäische Kommission führt derzeit eine Zwischenevaluierung des Programms „Creative Europe“ durch. Noch bis 16. April 2017 läuft eine öffentliche Befragung mit dem Ziel, Feedback zum laufenden Programm sowie zu einem möglichen Nachfolgeprogramm ab 2021 zu sammeln.

Wir interessieren uns für Ihre Meinung! Wenn Sie MEDIA mitgestalten möchten, haben Sie die Gelegenheit, noch bis 22. März an einer österreichweiten Online-Umfrage teilzunehmen. Teilnehmen können alle, die Einschätzungen, Anregungen und Kritik abgeben möchten.

Hier geht es zur Online-Umfrage

Open Consultation


Die Ergebnisse werden in eine offizielle Stellungnahme einfließen, die das Bundeskanzleramt derzeit vorbereitet und für Österreich einreichen wird. Der Bericht wird öffentlich zugänglich sein. Die Konsultationsphase endet am 16. April 2017.

Zur öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission

Febiofest Bratislava - Industry Days am 7. und 8. März 2017

Am 7. und 8. März 2017 finden in Bratislava im Rahmen des MFFK Febiofest zum zweiten Mal die Industry Days statt, die sich heuer unter anderem dem Thema Ko-Produktionen zwischen Österreich und der Slowakei widmen. Unter dem Titel „Slovakia – Austria: Film Neighbours“ findet am 7. März um 14.30 Uhr eine Podiumsdiskussion statt. Die Diskussion wird von Premysl Martinek, dem künstlerischen Leiter des Festivals, moderiert, Panel-Teilnehmer sind unter anderem Martin Šmatlák, der Direktor des Slowakischen Audiovisuellen Fonds, sowie die beiden Produzenten Ralph Wieser (AT) und Peter Kerekeš (SK). 
Davor findet von 10.00 bis 12.00 Uhr die Präsentation „Works in Progress“ statt, bei der neun slowakische Spielfilme und zwei Kurzfilme vorgestellt werden, die sich gerade in der Projektentwicklung, Produktion bzw. Postproduktion befinden. Als Gäste werden Karel Och, der künstlerische Leiter des Karlovy Vary IFF, Stefan Laudyn vom Warschau IFF und Andrei Tanasescu vom Toronto IFF anwesend sein.
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen und den Filmvorstellungen ist KOSTENLOS. Anmelden kann man sich per E-Mail an folgende Adresse: febioevent@filmneweurope.com. Eine Anmeldung ist aber auch direkt vor Ort möglich. Das Creative Europe MEDIA Desk Österreich wird am 7. März am Programm der Industry Days teilnehmen. 
Febiofest_IndustryDays_Programme

Let's CEE Filmfestival 2017

Von 21. bis 27. März 2017 findet in Wien zum fünften Mal das Let's CEE Filmfestival statt. Das Internationale LET'S CEE Film Festival zeigt einmal jährlich eine Auwahl der besten aktuellen Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Zentral- und Osteuropa (CEE) einschließlich der Kaukasus-Region und der Türkei.

Im Rahmen des Film Festivals 2017 werden am 23. und am 24. März erstmals auch zweitägige Industry Days unter dem Titel "Filmemachen im CEE-Raum und in Österreich: Die Herausforderungen von morgen bewältigen" veranstaltet. Die Teilnahme ist für akkreditierte Festivalbesucher heuer gratis.

LET'S CEE Film Festival 2017