EU-Kulturpolitik

Europa Gebäude © Europäische Union
Europa Gebäude © Europäische Union

1993 wurde mit dem Kulturartikel im EU-Vertrag von Maastricht die Rechtsgrundlage für das kulturpolitische Engagement der EU geschaffen. Zu den größten Errungenschaften zählen das EU-Kulturförderprogramm, die Europäische Kulturagenda und die mehrjährigen Arbeitspläne für Kultur.

Veranstaltungen

Workshop 10. Oktober 2017 im Bundeskanzleramt © Antonia Prohaska
© Antonia Prochaska
Aktuell keine vorhanden.

Rückblick

10. Oktober 2017, Wien: Infoveranstaltung "Sharing Heritage Across Europe"
 

Aktuelles von den EU-Expertengruppen

Foto aus dem Bericht der EU-Expertengruppe zur Förderung von Kultur über digitale Medien © Europäische Kommission
© Europäische Kommission

Seit 2008 werden EU-Expertengruppen zu diversen Themen im Kulturbereich eingesetzt, um sich über Aktivitäten in den Mitgliedstaaten und auf europäischer Ebene auszutauschen und Empfehlungen auszuarbeiten.

2017 wurden zwei Abschlussberichte veröffentlicht "How culture and the arts can promote intercultural dialogue in the context of the migratory and refugee crisis" sowie "Promoting access to culture via digital means" .

Vier neue EU-Expertengruppen beschäftigen sich derzeit mit Themen Kultur und soziale Inklusion, Kulturtourismus, Kulturerbeberufe im Wandel sowie Verbreitung von europäischen Filmen.