EU-Kulturpolitik

Flaggen der EU-Mitgliedtstaaten
© Europäische Kommission

1993 wurde mit dem Kulturartikel im EU-Vertrag von Maastricht die Rechtsgrundlage für das kulturpolitische Engagement der EU geschaffen. Zu den größten Errungenschaften zählen die EU-Kulturförderung, seit 2014 eingebettet in Creative Europe, die mehrjährigen EU-Arbeitspläne für Kultur und die "offene Koordinierungsmethode".

Veranstaltungen

Workshopreihe zur EU-Kulturpolitik, Copyright: Bundeskanzleramt
© BKA
07. - 08. Dezember 2017  Mailand
Europäisches Kulturforum 2017

Aktuelles von den EU-Expertengruppen

Foto aus dem Bericht der EU-Expertengruppe zum Kulturbewusstsein © Europäische Kommission

2017 wurden zwei Abschlussberichte von EU-Expertengruppen vorgelegt. Der erste Bericht zum Thema Kultur und Integration von Menschen auf der Flucht wurde auch in einem Workshop im Bundeskanzleramt am 26. Jänner 2017 präsentiert. Der zweite Bericht zum Thema "Promoting access to culture via digital means" wurde im Juli 2017 veröffentlicht.

Weiters wurden im Frühjahr 2017 vier neue EU-Expertengruppen zu den Themen Kultur und soziale Inklusion, Kulturtourismus, Kulturerbeberufe im Wandel sowie Verbreitung von europäischen Filmen eingerichtet.