Open:Space "Was kann Kunst? Experimente und Entwürfe zur Zukunft der Arbeit"

09. September 2017, 10:00 - 15:00 Uhr

Veranstaltungsort: Tabakfabrik Linz, Peter-Behrens-Platz 15 (Gruberstraße 1), 4020 Linz

Veranstalter: Bundeskanzleramt


Im Jänner 2017 wurde von Bundesminister Thomas Drodza die Veranstaltungsreihe "Open Space" lanciert, die sich aktuellen kulturpolitischen Themen widmet. Die Workshops richten sich an interessierte AkteurInnen aus den Bereichen Kunst, Kultur und Kreativiwrtischaft, die aktiv an lösungsorientierten Ergebnissen mitarbeiten möchten. 

Der nächste Open:Space "Was kann Kunst? Experimente und Entwürfe zur Zukunft der Arbeit"  findet am 9. September 2017 in Linz statt und widmet sich der Digitalisierung und dem Vormarsch künstlicher Intelligenz. Vor dem Hintergrund des diesjährigen Ars Electronica Festivals, mit dem Thema "Artifical Intelligence - das andere Ich", sollen Experimente und Entwürfe für die Zukunft der Arbeit aus der Perspektive der Kunst entwickelt und diskutiert werden. 

Aufgrund des Workshop-Formates ist die TeilnehmerInnenzahl beschränkt. Anmeldung per E-Mail an charlotte.sucher@bka.gv.at 

 

« Zurück

Anmelden


Eine Anmeldung zu diese Veranstaltung ist derzeit nicht vorgesehen.