Kooperationsprojekte

Kooperationsprojekte sind das Kernstück des Programms. Besondere Bedeutung kommt hier der Projektpartnerschaft zu, in die der Projektträger und die Mitorganisatoren einbezogen sind. Alle dieser Beteiligten leisten Beiträge zur Konzeption, Umsetzung und zur Finanzierung. Kooperationsprojekte folgen den drei großen Themen des Programms: Mobilität, Professionalisierung und Publikumsentwicklung.
 
In die sog. „kleinen Projekte“ sind drei Kulturveranstalter aus drei verschiedenen Ländern involviert. Ein Koordinator und zwei Mitorganisatoren können für ihr Projekt einen EU-Zuschuss von max 200.000 Euro beantragen, der max. 60% der förderbaren Kosten deckt.
 
„Große Projekte“ umfassen sechs Projektträger aus sechs verschiedenen Ländern. Ein Koordinator und fünf Mitorganisatoren können für ihr Projekt einen EU-Zuschuss von max. 2 Mio. Euro  beantragen, der max. 50% der förderbaren Kosten deckt. Angesprochen werden hier vor allem Projektträger, die über eine solide finanzielle Basis und über mehrjährige EU-Projekterfahrung verfügen.
 
Für beide Kategorien gilt eine max. Laufzeit von 4 Jahren, es bestehen keine Untergrenzen. Sowohl Projektträger als auch Mitorganisatoren müssen ihren Sitz in teilnahmeberechtigten Ländern haben.
 

Kommende Einreichfristen

  • ursprünglich 5 . Oktober 2016, eher November
  • 4. Oktober 2017
  • 3. Oktober 2018
  • 2. Oktober 2019

 

Förderergebnisse