ISI - International Screen Institute

ISI - International Screen Institute

Koordinator: ISI
Mitorganisatoren:
  • Terra Mater Studios GmbH, SATEL Film GmbH
Förderbereich : CROSS SECTORAL - Innovation Lab
Sparte: MEDIA
Laufzeit: 01.01.2022 - 31.12.2022
EU-Zuschuss: € 281.642

Kurzbeschreibung:

ISI – International Screen Institute

Das International Screen Institute (gemeinnütziger Verein) ist ein europäisches Kompetenzzentrum für die Ausbildung und berufliche Entwicklung von Fachleuten aus der Film- und Medienindustrie mit Sitz in Wien. Das Institut hat es sich zur Aufgabe gemacht, europäischen und internationalen Film- und TV-Professionals hochkarätige, innovative und praxisnahe Trainings mit filmwirtschaftlichem Fokus in globaler Ausrichtung anzubieten. Dabei orientiert sich das Kursprogramm an den aktuellen Marktbedürfnissen in Ergänzung bereits bestehender Trainingsinitiativen.

Julia Short, Head of Studies, bringt viele Jahre an internationaler Erfahrung (Leitung europäischer Ausbildungsprogramme, u.a. von INSIDE PICTURES und dem Marketing & Distribution Programm der Media Business School) mit.

Alle Kurse werden von internationalen Expert:innen und Professionals aus der audiovisuellen Branche geleitet und richten sich an Fachleute auf allen Ebenen ihrer Karriere. Das Ziel ist es, nachhaltig Karrieren und Geschäftszweige zu unterstützen. Das Institut bietet den Teilnehmenden zudem eine Plattform zur Verknüpfung, zum beruflichen Erfahrungsaustausch und Know-how-Transfer über Genres und Grenzen hinweg.

Gründungsmitglieder des im Dezember 2020 ins Leben gerufenen Instituts sind die Terra Mater Studios GmbH, ein internationales, mehrfach ausgezeichnetes Produktions- und Distributionshaus, das für seinen Premium-Content für Kino, TV und digitale Medien bekannt ist und die SATEL Film GmbH, eine renommierte österreichische Produktionsfirma, bekannt für ihre preisgekrönten internationalen Fernsehserien und fiktionalen Produktionen. Das International Screen Institute bzw. deren Kurse werden vom Österreichischen Filminstitut (ÖFI) und von Creative Europe MEDIA gefördert. Zu den weiteren Partnern zählen etwa Unverzagt Rechtsanwälte (DE) und Boréales (F).

 

Kursprogramm 2022:

Für den Förderzeitraum 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022 sicherte sich das International Film Institute € 281.642,83 Förderung aus dem Creative Europe MEDIA Programm.

Dank der Förderung durch Creative Europe MEDIA kann das Institut 2022 drei Kurse anbieten: Legal & Business Affairs (Juni), The Audience Design Lab (Juni), Sustainability Management (Oktober und Dezember).

Die 16 Teilnehmenden des Legal & Business Affairs Kurses kamen aus Deutschland, Österreich, Norwegen, den Niederlanden und Georgien sowie aus den LCC Ländern Rumänien, Estland, Bulgarien, Slowakei, Bosnien und Herzegowina. Die 10 Teilnehmenden des Audience Design Lab stammen aus Österreich, Deutschland, Irland und Großbritannien. Für den Kurs Sustainability Management, der im Oktober und Dezember 2022 online stattfindet, ist die Bewerbungsfrist aktuell noch offen. Geplant ist eine maximale Teilnehmendenanzahl von 20 Personen.

 

 

Kooperationen:

Das International Screen Institute kooperiert mit einer Reihe von europäischen und internationalen Festivals, u.a. Kitzbühel Film Festival, Jackson Wild, Tallinn Black Nichts und dem Zürich Film Festival. Im Rahmen des Summit Climber des Zürich Film Festivals wird das Institut vom 23. bis 25. September 2022 ein 3-tägiges Training für 8 junge Executives aus dem Bereich Sales und Distribution abhalten. Im November wird das Institut im Rahmen des Tallinn Black Nights Discovery Campus-Programms vom 22. bis 24. November 2022 mehrere Schulungen für Produzent:innen und Film und TV-Professionals zur Weiterbildung im Bereich Verkauf, Vertrieb und Festivalstrategie durchführen.

Webinare:

Ergänzt wird das Kursprogramm jedes Jahr mit der Abhaltung von kostenlosen Webinaren, die sich an die breite audio-visuelle Community richten.

 

Ausblick 2023:

Unsere Pläne für 2023 und darüber hinaus beinhalten die Durchführung der oben genannten drei Kurse sowie eines zusätzlichen Kurses „Market Ready“. Dieser richtet sich an aufstrebende Produzent:innen und Film und TV-Professionals zur optimalen Vorbereitung auf Film-Märkte/Festivals. Zudem werden wir weiterhin intensiv mit Festivals zusammenarbeiten und unsere europäischen Partnerschaften ausbauen.

« Zurück