LICHT

Koordinator: Witcraft Filmproduktion
Mitorganisatoren:
  • n/a
Förderbereich : MEDIA - Development Slate Funding
Sparte: MEDIA
Laufzeit: 01.01.2014 - 31.12.2020
EU-Zuschuss: € 143.300

Kurzbeschreibung:

Trailer: hier klicken

Wien 1777. Die früh erblindete 18jährige Maria Theresia "Resi" Paradis ist als Klavier-Wunderkind in der Wiener Gesellschaft bekannt. Nach zahllosen medizinischen Fehlbehandlungen wird sie von ihren ehrgeizigen Eltern dem wegen seiner neuartigen Methoden umstrittenen Arzt Franz Anton Mesmer anvertraut. Langsam beginnt Resi in dem offenen Haus der Mesmers, zwischen Rokoko und Aufklärung, im Kreise wundersamer Patienten und dem Stubenmädchen Agnes, das erste Mal in ihrem Leben Freiheit zu spüren. Als Resi in Folge der Behandlung erste Bilder wahrzunehmen beginnt, bemerkt sie mit Schrecken, dass ihre musikalische Virtuosität verloren geht...

Creative Europe Förderzusage: 21/2011 - dl2 (2012): Slate Funding

Zugesagter Förderbetrag: 143.300€

Förderempfänger: Witcraft Filmproduktion GmbH

Produktion: Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion GmbH (at), Looks Film (de)

Informationen:
Finanzierung: Filmförderstellen Ö: Filminstitut, Filmfonds Wien, Filmstandort Austria, Land Niederösterreich; Förderungen: MEDIA, Filmförderungsanstalt, Deutscher Filmförderfonds, Medienboard Berlin Brandenburg, Mitteldeutsche Medienförderung, Eurimages; Fernsehbeteiligung: ORF (Film/Fernseh-Abkommen), ZDF ART
Länder: Österreich, Deutschland
Länge:  97 min.
Genre: Historien-Drama
Regie: Barbara Albert
Produzent*innen: Michael Kitzberger, Wolfgang Widerhofer, Nikolaus Geyrhalter, Markus Glaser
Drehbuch: Kathrin Resetarits, frei nach dem Roman "Am Anfang war die Nacht Musik" von Alissa Walser
Besetzung: Maria Dragus (Maria Theresia "Resi" Paradis), Devid Striesow (Franz Anton Mesmer), Lukas Miko (Resis Vater), Katja Kolm (Resis Mutter), Maresi Riegner (Agi)
Kamera: Christine A. Maier
Drehorte: Österreich, Deutschland, Tschechien
Kinostart/TV-Ausstrahlung Öst.: Kinostart Ö.: 10.11.2017 // DVD/VoD-Relaese: 17.03.2018 / Pay TV: 10.11.2018 / Free TV: 10.05.2019
Kinostart Int.: 01.02.2018 (DE)
Fertigstellung: Winter 2016/2017
Festivals/Auszeichnungen: Weltpremiere: Toronto 2017, im Wettbewerb "Platform" des Toronto International Film Festival, Europapremiere: San Sebastian International Film Festival 2017: im Wettbewerb, Österreichpremiere: Viennale 2017, in der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis 2018
Kinobesuche: 12.015
Online-Verfügbarkeit: Amazon Prime Video

« Zurück