Förderungen für unabhängige ProduzentInnen

Europäische Filmproduktionsunternehmen werden unterstützt, um stärkere Verbreitung europäischer Filme innerhalb und ausserhalb Europas zu ermöglichen. Gefördert wird die Projektentwicklung von Filmen, sowie die Herstellung von TV-Koproduktionen. Eingereichte Projekte müssen hohen kreativen und künstlerischen Wert haben, kulturelle Vielfalt widerspiegeln, sowie das Potenzial haben, Publikum in Europa und über die europäischen Grenzen hinaus zu erreichen. Die Unterstützung für die Entwicklung von Videospielen zielt auf die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Videospielindustrie ab. 

 

Projektentwicklung / Development Single Project

Gefördert wird die Entwicklung von Filmprojekten mit hohem europäischen und internationalen Koproduktions- und Auswertungspotenzial in Kino, TV oder online. Die Projekte müssen großen künsterlischen Wert haben und kulturelle Vielfalt darstellen. Eingereicht werden können Langfilme und Serien der Genres Dokumentarfilm, Spielfilm, Animation.
Eine starke Finanzierungsstrategie, Strategien zur ZuschauerInnengewinnung, sowie ausführliche Marketing- und Distributionsstrategien sind schon in der Entwicklungsphase gefragt. Das antragstellende Produktionsunternehmen muss mindestens 50% der Rechte am eingereichten Projekt haben, seit mindestens einem Jahr bestehen und ein Referenzprojekt vorweisen können, das innerhalb der letzten zwei Jahre national kommerziell ausgewertet wurde.
Die Förderung beträgt höchstens 50% des Entwicklungsbudgets. Genre und geplantes Produktionsbudget bestimmen die Höhe der Förderung, die in Pauschalbeträgen (25.000 bis 60.000 Euro) ausbezahlt wird.

Weitere Informationen

 

Projektentwicklung von Projektpaketen / Development Slate Funding

Das Slate Funding zielt darauf ab, die Position einer Filmproduktionsfirma auf dem europäischen und internationalen Markt zu stärken und Innovationen zu ermöglichen. Gefördert wird die Entwicklung von Projektpaketen mit 3-5 Projekten (Langfilmen oder Serien der Genres Dokumentar-, Spiel- oder Animationsfilm), die hohen künstlerischen Wert haben und kulturelle Vielfalt darstellen. Zusätzlich kann ein Kurzfilm von NachwuchsregisseurInnen eingereicht werden. Die eingereichten Filmprojekte müssen sich für internationale kommerzielle Auswertung in Kino, TV oder online eignen.
Eine starke Finanzierungsstrategie, Strategien zur Zuschauergewinnung, sowie ausführliche Marketing- und Distributionsstrategien sind schon in der Entwicklungsphase gefragt.
Unabhängige europäische Produktionsunternehmen, die mindestens 50 % der Rechte an den eingereichten Projekten haben, seit mindestens drei Jahren bestehen und zwei Referenzprojekte vorweisen können, die innerhalb der letzten fünf Jahre produziert und innerhalb der letzten zwei Jahre in mindestens drei Ländern außerhalb ihres Ursprungslandes kommerziell ausgewertet wurden, können einen Förderantrag stellen.
Die Fördersumme kann höchstens 50% des Entwicklungsbudgets betragen, und liegt pro Projekt bei 10.000 bis max. 60.000 Euro.

Weitere Informationen

TV-Koproduktionen / TV Programming

Gefördert werden europäische Koproduktionen der Genres Spiel-, Dokumentar-, und Animationsfilme, sowie Serien (Fiktion) zur TV-Auswertung. Die Projekte müssen hohen kreativen und künstlerischen Wert haben sowie das Potenzial, Publikum in Europa und über die europäischen Grenzen hinaus zu erreichen.
Die antragstellende Produktionsfirma muss die mehrheitlichen Rechte am Projekt haben. Bei Antragstellung müssen bereits mindestens drei TV-Sender aus drei MEDIA-Ländern involviert sein. Die Förderhöhe richtet sich nach Genre und förderbarem Produktionsbudget und liegt bei maximal 500.000 Euro (für Spiel- und Animationsfilme). TV-Serien mit Produktionsbudget über 10 Mio. Euro können bis zu 1 Mio. Euro Fördergelder beantragen.

Weitere Informationen

 

Entwicklung von Videospielen / Development Video Games

VideospielentwicklerInnen können Förderung beantragen für die Entwicklung von Spielen und Spielekonzepten, die ein Höchstmaß an Originalität, an Innovation und kultureller Vielfalt versprechen sowie über ein großes Potenzial für eine kommerzielle Auswertung auf europäischen und internationalen Märkten verfügen. Förderbar sind Projekte, die interaktive und narrative Elemente aufweisen. Die Förderhöhe beträgt €  10.000 bis € 150.000.

Weitere Informationen