COVID-19 Deklaration der EU-KulturministerInnen

Am 8. April 2020 fand eine informelle Videokonferenz der EU-KulturministerInnen statt, in welcher ein Austausch über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Kultur- und Kreativsektor, diesbezügliche nationale Maßnahmen und mögliche Schritte auf EU-Ebene erfolgte. Als Follow-up wurde vom kroatischen EU-Ratsvorsitz eine Deklaration vorbereitet, die am 30. April 2020 auf der Website des Ratsvorsitzes veröffentlicht wurde.

 

Die Deklaration wurde von 26 EU-KulturministerInnen unterzeichnet, nur Ungarn hat sich nicht der Deklaration angeschlossen. Österreich hat sich für die Flexibilität des Creative Europe Programms und Digitalisierungsinitiativen eingesetzt, was schließlich in die finale Fassung der Deklaration aufgenommen wurde.

Download

Zurück