Workshop „Ökologie in der Kulturarbeit“ am 8. Juli 2022

08. Juli 2022, 09:00 - 13:30 Uhr

Veranstaltungsort: BMKÖS, 1010 Wien, Concordiaplatz 2, Saal Oscar


 

Der Kulturbetrieb kann unmittelbar zum Umwelt- und Klimaschutz (Ziel 13 der Sustainable Development Goals) beitragen. In den letzten Jahren sind viele Wandlungs- und Innovationsprozesse in Kunst- und Kulturbetrieben vorangetrieben worden; verschiedenste Pilotprojekte wurden umgesetzt, um Systeme und Methoden zu erproben.

Im  dritten Workshop  der  Veranstaltungsreihe  des BMKÖS  zu  Kultur und  nachhaltiger  Entwicklung sehen wir uns an, was Kulturbetriebe auf Managementebene für den Umwelt- und Klimaschutz leisten können. Iphigenia Taxopoulou (Griechenland) wirft einen Blick auf die notwendigen politischen Rahmenbedingungen und zeigt auf, wie Betriebe das große, bereits vorhandene Wissen um Umweltmanagement für sich nutzbar machen können. Jacob Sylvester Bilabel (Deutschland) setzt sich in seinem Input mit der Frage der Klimabilanzierung für Kulturorganisationen auseinander und präsentiert den in Deutschland entwickelten CO2-Rechner für den Kultursektor. Jens Gottschau (Deutschland) spricht über die Hanseatische Materialverwaltung in Hamburg, die ausgehend vom Gedanken des Teilens und Wiederverwertens einen sozialen Ort der Zusammenarbeit verschiedenster Organisationen und Akteur:innen geschaffen hat.

Anschließend präsentieren sich Good Practice Beispiele in kleineren Arbeitskreisen. Diese Gespräche bieten allen Teilnehmenden die Möglichkeit, ganz konkret Maßnahmen und Tools kennen zu lernen, Fragen zu stellen und Ideen auszutauschen.

« Zurück

Anmelden


Die Anmeldefrist ist bereits abgelaufen
(03.07.2022 23:59).