Aktuelle EU-Tender im Bereich Musik und Kreativwirtschaft

30. September 2020


Die Europäische Kommission hat im Kulturbereich Ausschreibungen zur Beauftragung von Dienstleistungen veröffentlicht. Beauftragt wird jeweils ein Auftragnehmer oder ein Konsortium.

 

Implementing steps to develop and promote European music export (EAC/2020/OP/0006); Einreichfrist: 24 September 2020, 13.00 Uhr

Diese Ausschreibung baut auf der Studie über den europäischen Musikexport im Rahmen der vorbereitenden Aktion 2018 "“Music Moves Europe” auf. Der künftige Auftragnehmer soll Schlüsselaspekte der Auswirkungen von COVID-19 auf den europäischen Musikexport innerhalb der EU und darüber hinaus analysieren und evidenzbasierte Empfehlungen für künftige EU-Maßnahmen in diesem Bereich vorlegen. Die voraussichtliche Dauer der Studie beträgt 22 Monate. Zu den Unterlagen

 

Music Moves Europe Preparatory action 2020: Innovative support scheme for a sustainable music ecosystem, EAC/S15/2020; Einreichfrist: 30 September 2020

Das beauftragte Konsortium soll ein Förderprogramm (Budget: 2,5 Mio Euro) entwerfen und verwalten. Dieses soll Aufschwung und Entwicklung des europäischen Musik-Ökosystems nach der Covid-19-Krise unterstützen, um ihm zu mehr Nachhaltigkeit zu verhelfen. Die Kommission rechnet damit, das Konsortium bis November 2020 auszuwählen, um sicherzustellen, dass die Mittel die Empfänger so früh wie möglich im Jahr 2021 erreichen können. Zu den Unterlagen

 

Pilot Project - Measuring the Cultural and Creative Sectors in the EU, EAC/S14/2019; Einreichfrist: 14. September 2020

Auf EU-Ebene fehlen immer noch Daten für viele Indikatoren und Sektoren, die es ermöglichen würden, den vollen wirtschaftlichen Wert des Kultur- und Kreativsektors (CCS) zu quantifizieren. Die im Rahmen dieses Pilotprojekts durchzuführenden Arbeiten sollen daher einen statistischen Rahmen zur Messung der kulturellen und kreativen Sektoren in der EU erarbeiten. Zu den Unterlagen

 

Preparatory Action Finance, Learning, Innovation and Patenting for Cultural and Creative Industries – third phase (FLIP for CCIs 3), EAC/S13/2020; Einreichfrist: 21 August 2020

Die vorliegende Aktion (FLIP für KKI-3) wird auf den Ergebnissen der beiden vorangegangenen Pilotprojekte (FLIP-1 und FLIP-2) aufbauen, diese ergänzen und Vorschläge im Hinblick auf die Annahme künftiger Aktionen/Grundrechtsakte zur Erhaltung und Entwicklung der KKI ausarbeiten, die darauf abzielen, sektorübergreifende Vorteile und Spillover-Effekte in den verschiedenen Bereichen und Sektoren zu erzielen, mit denen die KKI Schnittstellen haben. Zu den Unterlagen

Zurück