Creative Europe (2021 - 2027): Informationen zum Programmstart

17. Juni 2021


CREATIVE EUROPE (2021 – 2027), das neue Programm der EU für den Kultursektor und die Film- und Kreativbranche ist mit seiner Veröffentlichung im Amtsblatt der EU in Kraft getreten.

Mit einem Gesamtbudget von € 2,5 Milliarden gibt auch es eine beachtliche Erhöhung von rd. 60% im Vergleich zum Vorgängerprogramm. Das Programm setzt die Förderschienen für europäische Zusammenarbeit sowie für die Entwicklung, Verbreitung und Promotion europäischer Filme fort und soll durch zusätzliche Förderinstrumente ergänzt werden. Diese betreffen die Mobilität, Qualitätsjournalismus und Medienkompetenz sowie innovative Ansätze in allen Kulturbereichen.

Die Neuerungen des Programms sollen zur Erholung der Kunst- und Kultursektoren nach Covid beitragen und ihn in seinen Bemühungen unterstützen, digitaler, grüner, widerstandsfähiger und inklusiver zu werden.

Das Arbeitsprogramm 2021 für Creative Europe wurde angenommen. Die erste Ausschreibungsrunde für Kooperationsprojekte, Netzwerke und das Creative Innovation Lab wurde veröffentlicht.

Zum Nachsehen:

Kurzes Video zur Übersicht über die neue Creative Europe Programmstrukur.

Online-Auftakt Event der Creative Europe Desks Österreich, Luxemborg und Deutschland vom 18. Mai 2021.

Eine Einführung in das FTOP Webinar der Europäischen Kommission vom 27. Mai 2021 zur elektronischen Antragstellung im "Funding and Tenders Portal"

 

 

 

 

 

 

Weiterführende Informationen
Informationsblatt Kreatives Europa 2021-2027

Jahresarbeitsprogramm 2021 für Kreatives Europa

Kreatives Europa – Website der Europäischen Kommission

 

 

 

« Zurück