CROSS SECTORAL: Creative Innovation Lab 2022

07. September 2022


Das Creative Innovation Lab bietet Akteuren aus verschiedenen Kultur- und Kreativbranchen Anreize für die Entwicklung und Erprobung innovativer digitaler Lösungen mit potenziell positiven langfristigen Auswirkungen auf mehrere Kultur- und Kreativbranchen.

Das Labor soll die Entwicklung innovativer Lösungen (z. B. Tools, Modelle und Methoden) erleichtern, die auf den audiovisuellen Sektor und mindestens einen weiteren kreativen und/oder kulturellen Sektor anwendbar sind. Die Lösungen sollten leicht reproduzierbar sein und ein Potenzial für die Marktdurchdringung haben.

Für das zweite Jahr des Creative Innovation Labs sind die beiden Themen die Ökologisierung sowie innovative Bildungsinstrumente zur Behandlung gesellschaftlich relevanter Themen wie Desinformation. Ziel ist es, das Denken in Lebenszyklen zu fördern und eine nachhaltigere und integrative Lebensumgebung und Lebensweise zu unterstützen. Das Creative Innovation Lab wird Akteure aus verschiedenen Kultur- und Kreativbereichen zusammenbringen, um innovative Lösungen (z. B. Werkzeuge, Modelle und Methoden) für eine Kreislaufwirtschaft zu entwickeln und zu testen. Diese Lösungen müssen Nachhaltigkeit mit Integration und Ästhetik verbinden, in verschiedenen Sektoren replizierbar sein und das Potenzial für gesellschaftliche Verhaltensänderungen haben.

Fördervoraussetzungen:

  • 3 Partner aus 2 Ländern
  • EU-Zuschuss: keine Mindest- oder Maximalgrenze, EU-Förderquote bis zu 60%
  • Dauer: 24 Monate
  • Budget: € 13,6 Mio

 

 

Erwartete Ergebnisse

  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des europäischen audiovisuellen Sektors und anderer Kultur- und Kreativsektoren durch sektorübergreifende Zusammenarbeit;
  • Verbesserung des Ökologisierungsprozesses des europäischen audiovisuellen Sektors und anderer Kultur- und Kreativsektoren durch sektorübergreifende Zusammenarbeit;
  • Verbesserung des Wissenstransfers zwischen den verschiedenen Sektoren der Kreativwirtschaft;
  • Verbesserung der Sichtbarkeit, Verfügbarkeit und Vielfalt europäischer Inhalte im digitalen Zeitalter;
  • Verbesserung der Geschäftsmodelle und der Nutzung von Daten;
  • Vergrößerung des potenziellen Publikums für europäische Inhalte im digitalen Zeitalter.

 

Die Förderung für das Creative Innovation Lab unterstützt die Entwicklung innovativer Instrumente, Modelle und Lösungen, die im audiovisuellen Sektor und anderen Kultur- und Kreativsektoren anwendbar sind. Sie zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit, den Ökologisierungsprozess, die Zusammenarbeit, die Verbreitung, die Sichtbarkeit, die Verfügbarkeit, die Vielfalt und/oder das Publikum in allen Sektoren zu unterstützen.

 

Im Jahr 2022 wird die Aktion zusätzlich zu den wiederkehrenden Zielen und Aktivitäten die folgenden Themen behandeln:

  • Ökologisierung
  • Innovative Bildungsinstrumente zur Bewältigung gesellschaftlich relevanter Themen
  • Besonderes Augenmerk wird auf Bewerbungen gelegt, die angemessene Strategien zur Gewährleistung einer nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Industrie sowie zur Sicherstellung der Ausgewogenheit, Einbeziehung, Vielfalt und Repräsentativität der Geschlechter vorlegen.

 

Die Ausschreibung für das Creative Innovation Lab wurde am Funding und Tenders Portal der Europäischen Kommission veröffentlicht. Voraussetzung für die Antragstellung ist die Registrierung Ihrer Organisation im Funding and Tenders Portal und die Nominierung eines „LEAR“. Bitte entnehmen Sie der Website der EACEA das Manual sowie die notwendigen Schritte.

 

Einreichfrist: 7. September 2022 um 17:00 Uhr

 

Am 21. April 2022, 11:00 Uhr findet eine Online Info Session der Europäischen Kommission zum Creative Innovation Lab statt:

Online-Sessions: Creative Europe-MEDIA and Cross-sectoral 2022 (europa.eu)

« Zurück