CROSS SECTORAL, NEWS Media: Defending media freedom and pluralism

20. September 2022


Diese Aktion zielt darauf ab, die Position von Presse- und „Media Councils“ in einem konvergenten Medienumfeld weiter zu stärken und deontologische Standards weiter zu entwickeln. Zu den Ergebnissen gehören der Aufbau und die Pflege einer Datenbank über Medienselbstregulierungsgremien, der Austausch bewährter Verfahren, die Unterstützung neuer „Media Councils“, die Schulung von Journalisten, die Zusammenarbeit mit Medienregulierungsbehörden und die Unterstützung bei der Entwicklung journalistischer Standards, auch durch die EU-weite Arbeitsgruppe. Sie knüpft an die vorbereitende Maßnahme "Media Councils in digital age“ an.

Im Rahmen dieser Ausschreibung werden sektorübergreifende Aktivitäten zur Anpassung an die strukturellen Veränderungen im Mediensektor sowie ein freies, vielfältiges und pluralistisches Medienumfeld, Qualitätsjournalismus und (digitale) Medienkompetenz unterstützt.

 

Die Ausschreibung Defending media freedom and pluralism wurde am Funding and Tenders Portal der Europäischen Kommission veröffentlicht. Voraussetzung für die Antragstellung ist die Registrierung Ihrer Organisation im Funding and Tenders Portal und die Nominierung eines „LEAR“. Bitte entnehmen Sie der Website der EACEA das Manual sowie die notwendigen Schritte.

Einreichfrist: 20. September 2022 um 17:00 Uhr

Weitere Informationen zu EU-Förderungen für den News Media Sector.  

 

 

Die Europäische Kommission und die EACEA stellen die neuen "NEWS Media Calls" in ihrem Webinar am 7. Juli 2022, 10:00 - 12:00 vor.

 

 

« Zurück